Chronik

Wie alles begann:

Mit Peter Eisentraudt waren es wohl früher die Militärmusiker, die sich nach ihrer Dienstzeit zusammentaten, um aus Liebe zur Musik, die sie beim Militär erlernt hatten, den Musikverein Neukenroth im Jahre 1864 zu gründen, um diese Fähigkeiten weiter zu pflegen. Schon damals wurde mit handgeschriebenen Noten nach Marienweiher gewallt.

Es war wohl ein Verdienst des Musikers Michael Daum (er legte 1907/08 eine Musikprüfung in Bayreuth ab) und seiner Söhne Wolfgang, Hann(es) und Karl, die zusammen eine Vielzahl von Instrumenten spielten, dass der Musikverein in den folgenden Jahren einen großen Aufschwung nahm.

Schon damals wurden konzertante Musikstücke wie z.B. eine Ouvetüre zur Oper „Die Zauberflöte“, das Duett aus der Oper „Die Kreuzfahrer“ sowie ein Potpourri aus der Oper „Ernani“ und noch einige mehr bei Kurkonzerten aufgeführt.

Zu dieser Zeit musste die „Musikkapelle Daum“ – wie sie damals offiziell hieß – sogar in Kronach aushelfen, da sich dort erst in den 20er Jahren die Kapelle Brandt etablieren konnte.

In den 30er Jahren, nach der Ära Daum, war es Hauptlehrer Brendel, der mit Energie und Können die Stabführung übernahm und dem Musikverein weiter zur Blüte verhalf.

Nach dem Weggang von Hauptlehrer Brendel kam dann für den Musikverein eine erzwungene Ruhepause, weil fast alle Aktiven in den 2.Weltkrieg ziehen mussten.

Der damalige Bürgermeister Konrad Wich sammelte nach 1945 die übriggebliebenen Musiker zusammen und knüpfte an die Arbeit vor 1939 an.
Der Dirigentenstab wurde von Anton Hederer bis 1970 geführt.

In den 60er Jahren kam der Vorsitz des Vereins an Ferdinand Kratochvill, gefolgt von seinen Söhnen Hans und Ludwig.

Ab dem 29.03.1981 war Winfried Fiedler 1. Vorstand des Vereins. Er führte den Verein über das 125-jährige Jubiläum (Kreismusikfest vom 28-31.Juli 1989). 
Die musikalische Leitung hatte Ludwig Kratochvill inne.

Ab dem 16.03.1997 übernahm dann Eugen Rebhan die Führung des Vereins, der bis heute amtierender 1.Vorstand ist.

Natürlich sollte in dieser Chronik der Patenverein „Bergmannskapelle Stockheim“ nicht vergessen werden, mit dem über Jahre hinweg musikalische Verbundenheit gepflegt wurde, die noch lange anhalten möge.

Ab 1999 wurde die musikalische Leitung des Musikverein Neukenroth von den beiden gleichberechtigten Dirigenten Bernhard Welscher und Roman Steiger übernommen.

~~~~~~~~~~~

Seit dem 25.05.1999 ist der Musikverein berechtigt, 
den Namen 
„Musikverein 1864 Neukenroth e.V.“ 
zu tragen.

~~~~~~~~~~~

Falls Sie nähere Informationen wünschen, können Sie sich gerne über unser Kontaktformular an uns wenden.

Ein herzliches Dankeschön für Ihr Interesse.

Auf dieser Seite ist die Geschichte des Musikvereins von den Anfängen bis heute aufgeführt.
Durch ständiges Nachforschen wird die Vereinsgeschichte immer detaillierter.